Wohnschüler Benni S.

Wohnschule

Zur Vorbereitung auf das „Betreute Wohnen“ dient die Wohnschule. Sie soll den großen Sprung vom Elternhaus oder einem Lebenshilfe-Wohnhaus zum selbstständigen Wohnen in der eigenen Wohnung erleichtern.

In einer Wohngemeinschaft oder in einer angemieteten Wohnung können Menschen mit Behinderungen das „Alleine Wohnen“ trainieren.

Wohnschülerin Vera P.

Einmal pro Woche findet ein spezielles Wohntraining statt. Folgende Bereiche werden dabei behandelt:

  • Alltagsbewältigung
  • Haushaltsführung
  • Finanzplanung
  • Gesundheit und Hygiene
  • Soziale Kontakte, Beziehungen, Partnerschaft
  • Behördengänge
  • Freizeit- und Urlaubsplanung

Das Wohntraining dauert in der Regel ein Jahr.
Neben den Schulungen werden die Wohnschüler abends und am Wochenende vom Personal der Lebenshilfe begleitet.
Außerdem steht ihnen der Wohntreff zur Verfügung.
In der Wohnschule kann man auch Probewohnen!


Kontakt:

Wohnschule der Lebenshilfe im Kinzig- und Elztal
Mühlenbacherstr. 19
77716 Haslach

Katja Wangler (Leitung Wohnschule)
Telefon: 0 78 32 / 797 560
Telefax: 0 78 32 / 797 563
E-Mail: wohntreff@lhke.de